Von der Faser zum Vlies

Um ein Vlies nach speziellen Vorgaben herzustellen, sind mehrere Schritte nötig.

Die Individualisierung zieht sich durch die gesamte Produktion: von der Wahl der Fasereigenschaften und Faserlänge bis hin zur finalen Konfektionierung. Im Folgenden daher eine vereinfachte Darstellung des Produktionsprozesses unserer Vliese.

nummer_1

Die Faser

  • die Wahl der Faser entscheidet sich auch immer darüber, was das Vlies erreichen soll bzw. wo es eingesetzt wird
  • große Auswahl inkl. Kombinationsmöglichkeit aus Synthetik- (Polyester, Polypropylen, Polyacryl, Original- und Regeneratfasern) Natur- (Wolle, Sisal, Jute, Flachs, Hanf, Baumwolle) oder Recyclingfasern (Alle gängigen Qualitätsstufen in Weiß, farbig und Multi Color)
nummer_2

Das Vlies

  • Es entsteht eine gleichmäßige Faserschicht / ein Faserflor durch Parallelisieren und Auskämmen
  • Maschinen legen diese Schichten so lange übereinander, bis die notwendige Breite, Länge und das Gewicht erreicht ist
02_Vlies
nummer_3

Die Verfestigung

  • Dieser Schritt sorgt dafür, dass aus dem losen Faserverbund ein festes Vlies wird. Das passiert thermisch, chemisch oder mechanisch
  • Verfestigungsverfahren lassen sich bei nahezu allen Rohstoffen anwenden oder aber auch miteinander kombinieren
Mechanische Verfestigung
  • Vernadelung: Nadeln mit Widerhaken stechen in den Faserflor und verbinden dadurch die einzelnen Fasern miteinander
Thermische Verfestigung
  • Mithilfe von Wärme werden Faserkomponenten geschmolzen und dann beim Abkühlen fest miteinander verbunden
Chemische Verfestigung
  • Spezifische Chemikalien wie Bindemittel werden aufgetragen, sodass sich die Fasern unter Einwirkung von beispielsweise Wärme miteinander verbinden.
nummer_4

Die Konfektionierung

  • auch hier entscheidet der Einsatz unddie Funktion darüber, welche Konfektionierung vorgenommen werden soll
  • Weitere chemische oder physikalische Behandlung des Nonwoven, um individuelle Eigenschaften zu erhalten: z. B. absorbierend, isolierend, filternd etc.
04_veredelung
nummer_5

Serviceleistungen

  • Unsere Kunden können jeden Schritt der Produktion individuell gestalten oder sogar dabei sein
  • Vlies-Muster werden bei der Verarbeitung beim Kunden von uns betreut

Nutzen bestimmt Funktion

Wir bieten Produkte für den Fahrzeugbau (oder Mobility-Anwendungen) sowie für die Bau- und Geo-Industrie.

Mobility

Innerhalb der Mobility-Branche ist Vlies besonders wichtig und findet verschiedene Einsatzbereiche wie Schallschutz oder Isolierung.

Bau-Industrie

Wir produzieren Produkte für verschiedene Anwendungen und Herausforderungen in den Bereichen der Bau-Industrie.

Geo-Industrie

Gerade im Geo-Bereich ist die Vielseitigkeit von Vlies gefragt. Je nach Anwendung muss es unterschiedlichen Anforderungen entsprechen.

Vlies zur Schallabsorption

Die Schallabsorption ist eine zentrale Funktion von Vlies und kommt daher in diversen Bereichen zum Einsatz.